„Arbeitsmarktzugang von Geflüchteten – Ohne die Freiwilligen können Sie das vergessen!“

Workshop
MigraNet und IQ Netzwerk Bayern

Mit der großen Zuwanderung Geflüchteter seit 2014 hat das Freiwilligen-Engagement weiter an Bedeutung gewonnen. Aber in den auf Integration und den Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete bezogenen Debatten hat es nicht den Stellenwert bekommen, der dem Engagement in der Praxis zukam. Mit dem Schwerpunkt des Runden Tischs von MigraNet – IQ Netzwerk Bayern im Juli soll ein konzeptioneller Gegenakzent gesetzt werden, dabei werden auch Beiträge aus anderen Bundesländern einbezogen.

Die Bertelsmann-Studie, die dem Treffen den Namen leiht, gibt den Takt und Rahmen vor. Beiträge von Jobcentern aus der Region Augsburg, ausgefeilte Modelle zur strukturierten Zusammenarbeit zwischen Helferkreisen, städtischer Verwaltungsbehörden und der Arbeitsmarktverwaltung in Hamburg sowie eine Projektvorstellung aus dem Landkreis Offenbach von KIZ SINNOVA, in dem Mentoring eine wichtige Rolle spielt, sollen Anstöße geben und Ideen für nachhaltige Kooperationen verdichten. Im Anschluss an den Runden Tisch finden vertiefende Workshops statt.