Veranstaltungen

Ausgewählte Veranstaltungen der kommenden Monate rund um die Themen Migration, Arbeitsmarkt und Anerkennung.

Gerne können Sie uns auch Ihre Veranstaltungstipps zukommen lassen projektbuero@bq-portal.de

Veranstaltung

Viele Menschen mit Zuwanderungsgeschichte sind auf der Suche nach einer Ausbildung oder Anstellung. Viele Betriebe sind auf der Suche nach Personal, auch aus dem Ausland. Der Recruiting-Slam bringt Angebot und Nachfrage zusammen: Nach einem Fachimpuls zum Thema Fachkräfteeinwanderungsgesetz, stellen Unternehmensvertreter aus dem Raum Leipzig in einem kurzen Pitch Zugewanderten ihr Unternehmen vor. Im Zentrum steht die Aussage „betriebliche Integration gelingt, wenn…“. Um Zugewanderte und potenzielle Arbeitgeber in den Dialog zu bringen, findet im Anschluss ein Job-Speeddating statt, in dem Sie Zugewanderte kennenlernen können.

Workshop
Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)

Das Webinar zeigt auf, welche Berufe und Regionen vom Fachkräftemangel besonders betroffen sind und welche Lösungsansätze sich jeweils anbieten. Auch Anlaufstellen und Förderprogramme für kleine und mittlere Unternehmen werden behandelt.

Sie erfahren:

  1. Wie Sie Fachkräfte erfolgreich rekrutieren und welche Lösungen sich insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen eignen.
  2. Welche Zielgruppen Sie in den Blick nehmen können und wie Sie diese gezielt ansprechen.  
  3. Wie Sie erfolgreich Ihre Ausbildungsplätze besetzen.   
Veranstaltung
IMMIGRA

Die Umsetzung der IMMIGRA ist die Saarbrücker Antwort auf das bundesweite Ziel durch den Nationalen Integrationsplan (2007) und den Nationalen Aktionsplan (2012), Bürgerinnen bzw. Bürger mit Migrationshintergrund besser in Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu integrieren. Die IMMIGRA ist ein Veranstaltungskonzept, das konsequent aus der Perspektive von Ratsuchenden entwickelt wurde. Auf der IMMIGRA kommen Akteurinnen bzw. Akteure aus dem Handlungsfeld der beruflichen und gesellschaftlichen Integration zusammen. Sie präsentieren ihr Angebot und bieten den Ratsuchenden nach Themen sortiert Information und Beratung.

Workshop
DGB Bildungswerk Bund/Projekt "Anerkannt"

Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist Grund genug, Euch über die politischen Hintergründe und konkreten Bestimmungen sowie über betriebliche Handlungsmöglichkeiten zu informieren. Insbesondere wird mit Euch geklärt, was Gewerkschaften und Betriebsräte mit der neuen Gesetzeslage anfangen können.

Anmeldung über folgende E-Mail Adresse: migration@dgb-bildungswerk.de

Veranstaltung
IQ Netzwerk Niedersachsen

Zum ersten Mal wird es in Deutschland ein Einwanderungsgesetz geben. Um dem Fachkräftemangel in vielen Branchen und Regionen entgegen zu wirken, wird die Zuwanderung für qualifizierte Menschen aus Ländern außerhalb der EU erleichtert. Deutschland soll attraktiver werden und hiesige Unternehmen sollen es einfacher haben, neue Mitarbeitende aus dem Ausland zu gewinnen.

Das Projekt "IQ Netzwerk Niedersachsen" ladet Sie dazu ein, sich einen Überblick über die gesetzlichen Neuerungen zu verschaffen und gemeinsam die praktische Bedeutung des Gesetzes für Ihr Unternehmen zu diskutieren.

Veranstaltung
Die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf in Kooperation mit der Handwerkskammer Münster und der DEULA Westfalen-Lippe GmbH Warendorf

Informationsveranstaltung zum Migrationspaket und zu gesetzlichen Entwicklungen und deren Relevanz für die Fachkräftegewinnung.

Die Tagesordnung finden Sie hier.

Veranstaltung
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Innovationsbüro Fachkräfte für die Region

Zwei Wochen lang machen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Innovationsbüro Fachkräfte für die Region das vielfältige Engagement, die Ideen und Innovationen regionaler Fachkräftenetzwerke, Unternehmen und anderer Akteure sichtbar und bewerben sie bundesweit. Dabei organisiert und begleitet das Team vom Innovationsbüro die Aktionswochen zur Fachkräftesicherung und unterstützt bei den Aktivitäten.

 

Veranstaltung
IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern, Friedrich-Ebert-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern und Industrie- und Handelskammer zu Rostock

Die Fachtagung "Investieren und Profitieren: Strategien zur Fachkräftesicherung in Mecklenburg-Vorpommern" am 12. September 2019 (10 bis 16 Uhr) in der Rotunde der Hansemesse (Zur Hansemesse 1-2) in Rostock wird vom IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern, der Friedrich-Ebert-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern und der Industrie- und Handelskammer zu Rostock veranstaltet. Sie findet in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Rostock statt.

In Panels z.B. zur Fachkräftesicherung durch Einwanderung, Fachkräftebindung und einer neuen Plattform zur Begegnung von Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden erhalten Teilnehmende neue Impulse für ihre Arbeit. In einer Podiumsdiskussion werden Expertinnen und Experten das Thema Fachkräftesicherung aus verschiedenen Perspektiven erörtern. Leonie Gebers, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), wird zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz sprechen. Anke Diettrich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rostock, erläutert die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in der Rostocker Region.

Veranstaltung
die Friedrich-Ebert-Stiftung und der Deutsche Gewerkschaftsbund

Fachkräfteeinwanderungsgesetz, Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz, Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung, Gesetz zur geordneten Rückkehr, Reform des Asylbewerberleistungsgesetzes, Entfristung des Integrationsgesetzes: Dass sich im Bereich der Gesetzgebung zum Thema Migration und insbesondere Einwanderung und Arbeit nichts tut, lässt sich für die aktuelle Legislaturperiode sicherlich nicht behaupten. Im Juni hat der Bundestag das umfangreiche Gesetzespaket zum Thema Migration nun beschlossen.

Da fällt es selbst aufmerksamen Beobachter_innen der Migrationspolitik nicht immer leicht, den Überblick zu behalten und einzuschätzen, was die neuen Gesetze nun konkret verändern werden, wie sie sich aufeinander beziehen bzw. auswirken und inwiefern sie Verschränkungen aufweisen. Wie werden sich also diese neuen rechtlichen Grundlagen auf die Einwanderung nach Deutschland für den/die einzelne Einwander/in, aber auch die Gesellschaft als Ganzes auswirken?

Vor diesem Hintergrund laden die Friedrich-Ebert-Stiftung und der Deutsche Gewerkschaftsbund ein diese Frage gemeinsam mit Ihnen und unseren Expert/innen am Mittwoch, den 11. September 2019 bei der Fachtagung in der Friedrich-Ebert-Stiftung zu diskutieren und sich über den aktuellen Stand der Gesetzgebung zum Themenkomplex Migration und Arbeit zu informieren.