Wo stehen wir heute? Migrationspolitik im Wandel

Veranstaltung
Evangelische Akademie Loccum

Im Juni 2019 hat der Bundestag das Migrationspaket der großen Koalition mit sieben Gesetzen zu Asylrecht, Abschiebungen und Einwanderung verabschiedet. Mit den neuen Gesetzen soll unter anderem die Einwanderung für Fachkräfte erleichtert werden. Gleichzeitig wird das Asyl- und Abschieberecht verschärft.

Ein knappes Jahr nach dem Beschluss wird in der Tagung analysiert, wie sich die Veränderungen in den neuen Gesetzen auswirken und welche neuen Herausforderungen sich für die deutsche Migrations- und Integrationspolitik ergeben. Darüber hinaus sollen asyl- und menschenrechtliche Aspekte der EU-Grenzpolitik beleuchtet und nach ihrer Auswirkung auf die Innenpolitik Deutschlands gefragt werden. Die Tagung findet in Kooperation mit der Niedersächsischen Fachkonferenz für Flüchtlingsfragen statt.

Folgende Fragen stehen im Vordergrund:

Was sind die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der niedersächsischen Flüchtlings- und Migrationspolitik?
Wie sieht es mit der Entscheidungspraxis zum Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten aus? Welche Familienunterstützungsprogramme gibt es?
Was hat sich durch das „Migrationspaket“ der Bundesregierung geändert? Für wen wird der Zugang nach Deutschland leichter? Was ist mit abgelehnten Asylbewerbern, die Arbeit gefunden haben?
Welche Strategien für Asylverfahren an den Grenzen Europas wurden durch die Europäische Union und die Bundesregierung entwickelt? Welche rechtlichen und politischen Möglichkeiten eröffnen sich aus zivilgesellschaftlicher Perspektive?

Die Tagung richtet sich an Behörden, Richter, Anwälte, Wohlfahrtsverbände, Flüchtlingsinitiativen und an dem Thema interessierte Bürgerinnen und Bürger. Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion dieser Fragen zu beteiligen.