Länderprofil
Abbildung Jordanien - aktuell

Jordanien

Gültigkeit Seit 01.09.1988
Amtssprache Arabisch

Beschreibung

Berufliche Qualifikationen können in Jordanien an drei unterschiedlichen Einrichtungen erworben werden. In berufsbildenden Fachrichtungen der Sekundarschulen (Comprehensive Secondary Education - Vocational Stream, التعليم الثانوى العام, المسار المهنى sowie  die damalige Applied Secondary Education, التعليم الثانوي التطبيقي), an Einrichtungen der Vocational Training Corporation (VTC, مؤسسة التدريب المهنى) oder an Community Colleges (كليات المجتمع).

Nach dem Besuch der ersten zehn Grund- und Sekundarschuljahre (Basic Education, مرحلة التعليم الأساسي) können die Schüler zwar Wünsche in Bezug auf die Wahl weiterführender Bildungseinrichtungen angeben, zugeteilt werden sie aber entsprechend ihrer Ergebnisse in der Abschlussprüfung (Basic Education Certificate, شهادة اتمام مرحلة التعليم الاساسى).  An der allgemeinen Sekundarschule (General Secondary School/ الثانوية العامة), die ab der 11. Klasse in einen literarisch-geisteswissenschaftlichen und einen mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig aufgeteilt wird, können Schüler/innen die allgemeine Hochschulreife (General Certificate of Secondary Education/ شهادة الثانوية العامة) erwerben. Allerdings ist die Belegung von mathematisch-naturwissenschaftlichen Studiengänge von Absolventen des literarisch-geisteswissenschaftlichen Zweiges nicht vorgesehen.

Darüberhinaus können Schüler/innen folgende berufliche Abschlüsse erwerben:

Ausbildung unter dem Dach des Bildungsministeriums (Minstry of Education, MoE, وزارة التربية والتعليم):

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Die berufsbildenden Fachrichtungen der 2-jährigen Sekundarschulen (Comprehensive Secondary Education - Vocational Stream, التعليم الثانوى العام, المسار المهنى) sind die am häufigsten besuchten berufsbildenden Bildungseinrichtungen. Angeboten werden mehr als 40 Spezialisierungen, 33 im Bereich Industrie. Nach dem erfolgreichen Besuch der zwei Schuljahre können die Schüler an den Abschlussprüfungen für den Erwerb des „General Secondary Education Certificate (GSEC)“ für die berufsbildenden Fachrichtungen teilnehmen. Das GSEC beruflicher Richtung ist Aufnahmebedingung für den Besuch eines Community Colleges, die Bestehensquote liegt bei durchschnittlich 44%.

Bis 1999 gab es an 2-jährigen rein beruflich ausbildenden Sekundarschulen (Applied Secondary Schools) die Möglichkeit, ein sog. „Applied Secondary Certificate“ (التعليم الثانوي التطبيقي) zu erwerben. 1999 wurden dieser Bildungsweg abgeschafft und in die Skilled Level Programme der Vocational Training Corporation (VTC, مؤسسة التدريب المهنى) (s.u.) integriert.
 

Ausbildung unter dem Dach des Arbeitsministeriums (Ministry of Labour, MoL, وزارة العمل):

An den Einrichtungen der Vocational Training Corporation (VTC, مؤسسة التدريب المهنى)) werden in ca. 50 über das Land verteilten Ausbildungsinstitutionen Aus- und Weiterbildungen auf drei Qualifizierungsstufen angeboten. Alle Ausbildungsangebote enden mit einer theoretischen und praktischen Prüfung. Je höher die Ausbildungsstufe, desto umfangreicher die Prüfung.

Seit Inkrafttreten des Gesetzes Nr. 27 (Vocational Labor Regulatory Law) im Jahr 1999 muss jeder Arbeitnehmer eine offizielle Qualifizierungseinstufung nachweisen, um in seinem Beruf in Jordanien tätig zu werden.

Aus diesem Grund bietet die VTC neben den klassischen Bildungswegen auch die Möglichkeit an, unmittelbar an den Qualifizierungsprüfungen teilzunehmen. 

Semi-skilled Level (Limited Skills, 150 bis 700h, „Mohada’d Almharat“ محدد المهارات):

Ausbildungsangebot für Jugendliche (über 16 Jahre alt) mit oder ohne Schulabschluss und grundlegenden Schreib- und Lesefähigkeiten in 34 Spezialisierungen. Die Dauer dieses Programms unterscheidet sich je nach Ausbildungsrichtung.

Voraussetzungen für die Anmeldung zur Prüfung: Grundlegende Schreib- und Lesefähigkeiten.

Skilled Level (1400 bis 2800h in 2 bis 4 Semestern, “Almaher“  المستوى الماهر):

Das am meisten frequentierte Ausbildungsangebot der VTC in 54 Spezialisierungen (Zugangsvoraussetzung: Abschluss der 10. Klasse).

Voraussetzungen für die Anmeldung zur Prüfung: Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in dem entsprechenden Bereich.

Craft Level (1400 bis 2800h in 2 bis 4 Semestern, “Almehany“ المستوى المهنى):

Ausbildungen auf „Craft Level“ existieren erst seit dem Jahr 1999. Zugangsvoraussetzung ist der Besuch von mind. 12 Schuljahren (staatliche Sekundarschulen oder VTC Skilled Level). Ausgebildet wird in derzeit 24 Spezialisierungen.

Voraussetzungen für die Anmeldung zur Prüfung: Mindestens 7 Jahre Berufserfahrung in dem entsprechenden Bereich sowie Abschluss der 10. Klasse der Grundschule.

Gemäß dem Gesetz von 1999 zur Regulierung des Arbeitsmarkts gibt es in Jordanien fünf Qualifikationskategorien. Diese sind die oben genannten drei berufliche Qualifikationsstufen sowie „Technician Level“ (Absolventen der Community Colleges) und „Professional Level“ (Hochschulabsolventen).

 

Community Colleges (كليات المجتمع):

Im Jahr 1996 wurde Al Balqa 'Applied University (BAU) gegründet, um die Community Colleges Jordaniens (öffentliche 17 und Private 35 Fachhochschule) zu koordinieren. In den Community Colleges sowie an der BAU selbst werden in der Regel 2-jährige Studiengänge in den Fachrichtungen Technik, Verwaltung, Gesundheit, Pädagogik sowie Finanzen angeboten. Das Studium an Community Colleges ist führt in der Regel zum Erwerb eines sog. „Comprehensive Diploma“.

Landesspezifische Besonderheiten

Seit Inkrafttreten des Gesetzes Nr. 27 (Vocational Labor Regulatory Law) im Jahr 1999 muss jeder Arbeitnehmer eine offizielle Qualifizierungseinstufung nachweisen, um in seinem Beruf in Jordanien tätig zu werden.

Weiterführende Informationen

Quellen und Links

Ministry of Education Jordan ist zuständig für Ausbildungen unter dem Dach des Bildungsministeriums. Außerdem ist die Vocational Training Corporation zuständig für Ausbildungen unter dem Dach des Arbeitsministeriums sowie für die Regulierung des Arbeitsmarkts.

 

Informationen des Auswärtigen Amtes