Länderprofil
Abbildung Indonesien - aktuell

Indonesien

Gültigkeit Seit 01.01.1994
Amtssprache Indonesisch

Beschreibung

Das Bildungsministerium MoEC (indonesisch: Kementerian Pendidikan dan Kebudayaan) trägt die Verantwortung für die Bildungsinhalte und Prüfungen der Sekundarstufen I und II.

In Indonesien gibt es eine neunjährige Schulpflicht. Sie beginnt mit dem 6. Lebensjahr und besteht aus der sechsjährigen Primarschule und der dreijährigen Sekundarstufe I. Diese wird abgeschlossen mit dem Zertifikat Ijazah Sekolah Menengah Pertama, SMP (Junior Secondary School Certificate).

In der folgenden dreijährigen Sekundarstufe II findet erstmalig eine Trennung zwischen allgemeiner und beruflicher Bildung statt. Bei der allgemeinen Bildung existiert eine Unterteilung in allgemeinbildende (Sekolah Menengah Umum – SMU) und islamische Einrichtungen (Madrasah Aliyah – MA). SMUs (früher: Sekolah Menengah Atas – SMA) und MAs haben einen naturwissenschaftlichen, sprachlichen oder sozialwissenschaftlichen Schwerpunkt.

Die dreijährige Berufsausbildung wird abgeschlossen mit dem Zertifikat Ijazah Sekolah Menengah Kejuruan. Im direkten Anschluss muss das Surat Keterangan Hasil Ujian Nasional certificate erworben werden. Hierbei handelt es sich um eine zusätzliche nationale Prüfung, die den Übergang in die Tertiärstufe ermöglicht.

Die Sekolah Menengah Kejuruan (SMK) bildet in Indonesien den Schwerpunkt der Berufsbildung. Es handelt sich hierbei um den Zweig der Sekundarstufe II, der praktisches Wissen vermittelt.  

Die am häufigsten vorkommenden SMK-Typen sind:

  • Sekolah Teknik Menengah (STM) mit einer Vielfalt an beruflichen (technischen) Bildungsangeboten
  • Sekolah Menengah Ekonomi Atas (SMEA) mit kaufmännischem Schwerpunkt
  • Sekolah Menegah Kesejahteraan Keluarga (SMKK) mit Schwerpunkt Familienfürsorge
  • Sekolah Menengah Teknologi Pertanian mit Schwerpunkt Landwirtschaft

Die berufliche Bildung wird von staatlichen und privaten Anbietern in Trainingszentren organisiert und auf Basis des National Competency Standard (Standar Kompetensi Kerja Nasional Indonesia, SKKNI) zertifiziert. Die fachliche Ausgestaltung der Bildungsgänge wird zu 80 % durch das indonesische Bildungsministerium vorgegeben. Für die weitere Gestaltung ist die jeweilige Einrichtung verantwortlich.

Die Hochschulbildung ist in vier Bereiche unterteilt: Höhere Berufsbildung, Bachelor, Master und Doktorat. Die Dauer der höheren Berufsbildung beträgt bis zu 4 Jahren. Jedes Ausbildungsjahr wird mit einem Zeugnis, Diploma (D I, D II, D III, D IV), abgeschlossen. Inhaber der vorgenannten Abschlüsse können jederzeit ins Berufsleben eintreten. Meiste Absolventen erwerben das Diploma III, das in fast allen Fachrichtungen angeboten wird. Zurzeit wird das Diploma I nur noch selten ausgestellt. Wahrscheinlich wird das Niveau in der Zukunft komplett verschwinden. Das Diploma II wird überwiegend im Bildungsbereich erworben. Das Diploma IV ist dem Bachelor-Niveau gleichgestellt.

 

Abkürzungen:

SMA – Sekolah Menengah Atas, staatliche Sekundarstufe II (durch SMU ersetzt)
SMU – Sekolah Menengah Umum, staatliche Sekundarstufe II
MA – Madrasah Aliyah, muslimische Sekundarstufe II
SMK – Sekolah Menengah Kejuran, staatliche Sekundarstufe II, berufliche Bildung

 

Quellen:
iMOVE: Marktstudie Indonesien (2013)
Weltbank
Unesco-Unevoc
Nuffic

Weiterführende Informationen

Quellen und Links

Benotungssystem:
In Indonesien wird in den Sekundarschulen in der Regel mit einer Skala von 1 bis 10 gearbeitet, wobei die Note 5 ausreicht, um eine Prüfung zu bestehen.

Zeugnisse der Sekundarstufe bestehen aus einer Seite. Sie werden ausgestellt vom Departemen Pendidikan Nasional Republik Indonesia. Sie enthalten den Namen, die Schüler-Nummer und das Geburtsdatum des Schülers/der Schülerin, den Namen der Schule und deren Stempel.

Internetseite des Bildungsministeriums in indonesischer Sprache bietet einen Überblick über indonesische Institutionen, die autorisiert sind, Ausbildungsprogramme anzubieten.

 

Informationen des Auswärtigen Amtes