Länderprofil
Abbildung Georgien - aktuell

Georgien

Gültigkeit Seit 21.07.2010
Amtssprache Georgisch Abchasisch - regionale Amtssprache

Beschreibung

Das staatliche Bildungswesen in Georgien liegt in der Verantwortung des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft. Das nationale Zentrum für Entwicklung der Bildungsqualität ist für die Entwicklung und Erarbeitung von Bildungsstandards und -programme der Berufsbildung zuständig.

Das georgische Bildungssystem besteht aus den folgenden Stufen:

  • Allgemeinbildung (ზოგადი განათლება)
  • Berufsbildung (პროფესიული განათლება)
  • Hochschulbildung (უმაღლესი განათლება)

Das allgemeine Bildungswesen lässt sich in die sechsjährige Grundschulbildung (დაწყებითი განათლება), dreijährige Basisbildung (საბაზო განათლება) und dreijährige mittlere Schulbildung (საშუალო განათლება) unterteilen. Die Grundschul- und Basisbildung sind verpflichtend.

Die Berufsbildung umfasst fünf Qualifikationsstufen. Jede Qualifikationsstufe endet mit dem Erwerb eines Diploms:

  • Am Ende der 1. Qualifikationsstufe erwirbt man das Diplom der Berufsbildung, das die 1. Qualifikationsstufe zertifiziert (პროფესიული განათლების I საფეხურის კვალიფიკაციის დამადასტურებელ პროფესიულ დიპლომთან). Der Auszubildende mit der 1. Qualifikationsstufe kann unter Anleitung gleichartige Arbeiten ausführen;
  • Am Ende der 2. Qualifikationsstufe erwirbt man das Diplom der Berufsbildung, das die 2. Qualifikationsstufe zertifiziert (პროფესიული განათლების III საფეხურის კვალიფიკაციის დამადასტურებელ პროფესიულ დიპლომთან). Der Auszubildende mit der 2. Qualifikationsstufe kann teilweise unabhängig arbeiten;
  • Am Ende der 3. Qualifikationsstufe erwirbt man das Diplom der Berufsbildung, das die 3. Qualifikationsstufe zertifiziert (პროფესიული განათლების III საფეხურის კვალიფიკაციის დამადასტურებელ პროფესიულ დიპლომთან). Neben dem Diplom erlangen die Schulabgänger der Basisbildung nach dem erfolgreichen Absolvieren der 3. Qualifikationsstufe auch den Abschluss der mittleren Schulbildung (საშუალო განათლების ატესტატი), der Zugang zum Studium ermöglicht. Der Auszubildende mit der 3. Qualifikationsstufe kann sein Wissen in unterschiedlichen Situationen anwenden und hat Problemlösungskompetenz entwickelt;
  • Am Ende der 4. Qualifikationsstufe erwirbt man das Diplom der Berufsbildung, das die 4. Qualifikationsstufe zertifiziert (პროფესიული განათლების IV საფეხურის კვალიფიკაციის დამადასტურებელ პროფესიულ დიპლომთან). Der Auszubildende mit der 4. Qualifikationsstufe wendet sein Wissen selbstständig in unterschiedlichen Situationen und auf verschiedenste Probleme an; er kann andere Mitarbeiter anleiten und qualitätssichernde Maßnahmen vornehmen;
  • Am Ende der 5. Qualifikationsstufe erwirbt man das Diplom der Berufsbildung, das die 5. Qualifikationsstufe zertifiziert (პროფესიული განათლების V საფეხურის კვალიფიკაციის დამადასტურებელ პროფესიულ დიპლომთან). Der Auszubildende mit der 5. Qualifikationsstufe kann die Arbeitsplanung und die Koordinierung des Personaleinsatzes vornehmen.

Voraussetzung für den Beginn einer Ausbildung der 1. Qualifikationsstufe ist der Abschluss der Basisbildung (არასრული საშუალო განათლების მოწმობა). Um zu einer höheren Qualifikationsstufe zugelassen zu werden, bedarf es des erfolgreichen Abschlusses der vorangegangenen Stufe oder eines Nachweises über eine vergleichbare Qualifikation. Die Schulabsolventen, die den Abschluss der mittleren Schulbildung (საშუალო განათლების ატესტატი) erworben haben und den Basistest des einheitlichen Nationalen Examens bestanden haben, fangen direkt mit der 4. Qualifikationsstufe an.

Die Berufsbildung kann an den Berufsschulen (პროფესიული კოლეჯი) und Volksschulen (საზოგადოებრივი კოლეჯი) erworben werden. Die Berufsschulen bieten nur die Ausbildungen der ersten drei Qualifikationsstufen an. In den Volksschulen werden die Bildungsprogramme aller Qualifikationsstufen durchgeführt.

Die Hochschulbildung ist in drei Bereiche unterteilt: Bachelor (ბაკალავრიატი), Master (მაგისტრატურა) und Doktorat (დოქტორანტურა).

Für alle Ausbildungsformen gelten einheitliche staatlichen Bildungsstandards.  

Quellen:

  • Gesetz über berufliche Bildung aus dem Jahr 2007 (mit den Änderungen aus dem Jahr 2010). Im Jahr 2010 wurde das Gesetz grundlegend geändert.
  • Gesetz über Hochschulbildung aus dem Jahr 2004
  • Gesetz über Allgemeinbildung aus dem Jahr 2005
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Länderinformationsblatt Georgien, Juni 2014
Aktuelle Reformprozesse

Momentan läuft das staatliche Programm "Strategie der Entwicklung der beruflichen Bildung für den Zeitraum 2013-2020".

Im Rahmen dieses Programms soll:

  • die berufliche Bildung an die Bedürfnisse des Arbeitsmarkts angepasst werden,
  • die Beteiligung der Wirtschaft und anderer Sozialpartner in der Entwicklung der Berufsbildung erhöht werden,
  • ein landesweites Netzwerk von gut finanzierten und gut ausgestatten Bildungseinrichtungen der Berufsbildung aufgebaut werden,
  • die Ausbildung von Berufsschullehrern verbessert werden,
  • das System der national und international anerkannten Abschlüssen entwickelt werden, das die Mobilität von Absolventen der Berufsbildung steigert.

Quelle: Strategie der Entwicklung der beruflichen Bildung für den Zeitraum 2013-2020

Historische Entwicklung

Berufsbildungssystem von 1997 bis 2010
Gültigkeit: 27.06.1997 - 20.07.2010

Beschreibung

Von 1997 bis 2003 war nur die sechsjährige Grundschulbildung in Georgien verpflichtend, was zur Steigerung von sozial benachteiligten Jugendlichen beigetragen hat. Um die negative Entwicklung zu stoppen, wurde seit 2003 auch die dreijährige Basisbildung zur Pflicht gemacht.

In der beruflichen Bildung wurden drei Stufen unterschieden. Jede Stufe endete mit dem Erwerb eines Zeugnisses:

  • nach dem erfolgreichen Abschluss der ein- bis zweijährigen beruflichen Vorbereitung (სახელობო მომზადების) erwarb man ein Fachzeugnis (სპეციალისტის სერტიფიკატთან);
  • nach dem erfolgreichen Abschluss der ein- bis zweijährigen grundlegenden Berufsbildung (დაწყებითი პროფესიული განათლების) erwarb man ein Diplom der grundlegenden Berufsbildung (დაწყებითი პროფესიული განათლების დამადასტურებელი დიპლომი). Für diejenigen, die neben der Berufsausbildung den Abschluss der mittleren Schulbildung (საშუალო განათლების ატესტატი) erwarben, erhöhte sich die Dauer der Ausbildung um 1-2 Jahre;
  • nach dem erfolgreichen Abschluss der zwei- bis dreijährigen mittleren Berufsbildung (საშუალო პროფესიული განათლების) erwarb man ein Diplom der mittleren Berufsbildung (საშუალო პროფესიული განათლების დამადასტურებელი დიპლომი). Für diejenigen, die neben der Berufsausbildung den Abschluss der mittleren Schulbildung (საშუალო განათლების ატესტატი) erwarben, erhöhte sich die Dauer der Ausbildung um 1-2 Jahre.

Nach dem Abschluss der beruflichen Vorbereitung konnten die Ausgebildeten bestimmte Arbeiten ausführen. Voraussetzung für den Beginn der beruflichen Vorbereitung war der Abschluss der Grundschulbildung. Diese Stufe wurde eingeführt, da viele Jugendliche wegen des Kriegsgeschehens und der schlechten wirtschaftlichen Bedingungen die allgemeinbildende Schule nach der 6. Klasse abgebrochen haben. Die Zulassung zu den Programmen der grundlegenden und mittleren Berufsbildung setztе den Abschluss der Basisbildung voraus. Die grundlegende und mittlere Berufsbildung führten zu Abschlüssen, die auf zwei verschiedenen betrieblichen Hierarchieebenen angesiedelt waren: qualifizierte Arbeiter bei der grundlegenden Berufsbildung und mittleres Leitungspersonal bei der mittleren Berufsbildung.

Ursprünglich wurde das georgische Hochschulwesen in zwei Bereiche unterteilt: Fachstudium und Doktorat. Für die Realisierung der Ziele des Bologna-Prozesses wurden im Jahr 2005 noch zwei weitere Stufen eingeführt: Bachelor und Master. Im Jahr 2011 wurde das Fachstudium abgeschafft.  

Berufsbildungssystem von 1991 bis 1997
Gültigkeit: 01.04.1991 - 27.06.1997

Beschreibung

In den ersten Jahren nach dem Zerfall der Sowjetunion wurden die Institutionen und Strukturen in gleicher Form beibehalten. Erst mit dem Bildungsgesetz Georgiens, das im Jahr 1997 verabschiedet wurde, kamen die Reformen des Bildungswesens zustande. Eine Beschreibung des Berufsbildungssystems der UdSSR findet sich hier.

Berufsbildungssystem von 1922 bis 1991
Gültigkeit: 01.01.1922 - 31.05.1991

Beschreibung

In diesem Zeitraum gehörte Georgien der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR, an. Eine Beschreibung des Berufsbildungssystems der UdSSR findet sich hier.

Weiterführende Informationen