Zimmermann Industrieservice Elektrotechnik GmbH: Anerkennung öffnet Türen

Um mit den technischen Entwicklungen Schritt halten zu können, sind Fortbildungen im Bereich Elektrotechnik ein Muss. Daher unterstützen Norbert Henzler und Achim Miller, Geschäftsführer der Firma Zimmermann Industrieservice Elektrotechnik GmbH, ihre Mitarbeiter tatkräftig bei der Teilnahme an passenden Bildungsmaßnahmen. Damit auch Mitarbeiter mit ausländischen Berufsqualifikationen sich beispielsweise zum Meister fortbilden können, begleitet das Unternehmen sie durch das Anerkennungsverfahren.

Ausländische Berufsqualifikationen zählen

Mitarbeiter mit den passenden Kenntnissen und Fähigkeiten zu finden ist nicht immer leicht – z. B. wenn es um ganz spezifische Programmierkenntnisse im Bereich Elektrotechnik geht. Diese Erfahrung hat die Firma Zimmermann Industrieservice Elektrotechnik GmbH aus Esslingen gemacht. Aus diesem Grund war Zimmermann schon immer offen für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischen Berufsqualifikationen. „Es gibt im Bereich Elektrotechnik so viele Spezialisierungen – da ist es auch schwierig, einen deutschen Mitarbeiter mit dem passenden Abschluss zu finden", so Miller. „Das ist kein spezifisches Problem ausländischer Qualifikationen."

 

Anerkennung bringt allen Beteiligten etwas

Um mehr über Kenntnisse und Fähigkeiten der Bewerber zu erfahren, wurden bei Zimmermann intensive Einstellungsgespräche – bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem Ausland auch per Skype –, Einstellungstests und Probearbeitstage eingeführt. Die formale Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen ist für die Geschäftsführer keine Voraussetzung für eine Einstellung. Dennoch befürwortet das Unternehmen das Anerkennungsverfahren sehr. „Es geht um die Möglichkeiten, die die Gleichwertigkeitsfeststellung unseren Mitarbeitern eröffnet – z. B. den Erwerb von Fortbildungsabschlüssen“, so Henzler. Und hiervon profitiert auch das Unternehmen. Schließlich sind qualifizierte Mitarbeiter das Aushängeschild des Unternehmens bei den Kunden.
 

Vom Gesellen zum Meister

Die Initiative für das erste Anerkennungsverfahren ging von Ali Avci aus, einem langjährigen Mitarbeiter aus der Türkei. Der 46-Jährige plante eine Aufstiegsfortbildung im Bereich Elektrotechnik. Der Teilnahme stand grundsätzlich nichts entgegen, doch damit Avci den Abschluss als Meister bekommen kann, musste er einen Berufsabschluss auf dem Niveau des deutschen Gesellenbriefs nachweisen. Diese Voraussetzung konnte er dank des Anerkennungsverfahrens erfüllen: Der Gleichwertigkeitsbescheid bestätigt ihm die volle Gleichwertigkeit  seines in der Türkei erworbenen Abschlusses (meslek lisesi diplomasi) mit dem deutschen Referenzberuf „Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik". Seine Berufserfahrung wurde im Verfahren berücksichtigt. „Die Mitarbeiter laufen bei mir offene Türen ein“, so kommentiert Henzler den Weiterbildungswunsch seines Mitarbeiters. Daher war es auch selbstverständlich, dass Ali Avci während des Anerkennungsverfahrens von seinem Unternehmen unterstützt wurde. Sein Vorgesetzter sowie die Personalabteilung haben die Organisation des gesamten Verfahrens in die Hand genommen. Alle für die Gleichwertigkeitsprüfung notwendigen Unterlagen wurden gemeinsam zusammengestellt. All dies geschah in enger Abstimmung mit der zuständigen Handwerkskammer in Stuttgart, die Avci schließlich die volle Gleichwertigkeit seines Ausbildungsabschlusses bescheinigen konnte.
 

Anerkennung schafft Vertrauen

Mittlerweile haben mehrere Mitarbeiter bei Zimmermann einen Antrag auf die Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation gestellt. Die Geschäftsführer Henzler und Miller sind sehr zufrieden mit ihren ausländischen Fachkräften. Und mit dem Anerkennungsverfahren. „Die Mitarbeiter starten komplett durch“, so Miller. Die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und neue Aufstiegschancen zu sehen, motiviert. Gerade bei neu zu besetzenden Planungs- und Führungspositionen werden erfahrene Mitarbeiter aus dem eigenen Unternehmen bevorzugt. Das schafft Vertrauen.

 

Auf einen Blick

Branche: Elektrotechnik

Anerkannter Beruf: Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik

Standort: Esslingen

Beschäftigte: 38

 

Kontakt

ZIMMERMANN Industrieservice Elektrotechnik GmbH
Zeppelinstraße 122
73730 Esslingen

Tel.: 0711 939266-0
Fax: 0711 939266-33
Internet: http://www.zimmermann-ie.de
E-Mail: info@zimmermann-ie.de