R+S-Gruppe: Schlaue Lösungen – auch für den eigenen Personalbedarf

Die R+S-Gruppe ist ein handwerklich geprägtes Dienstleistungsunternehmen in der Gebäude- und Schiffstechnik. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt im Bereich Elektrotechnik, in dem sie ihren Kunden clevere Lösungen anbietet. Doch auch intern benötigt R+S schlaue Lösungen in diesem Bereich: Denn gerade in der Branche Elektrotechnik wird der Fachkräftemangel immer größer. Daher gründete das Unternehmen zusammen mit der serbischen Firma Energotehnika Juzna Backa die gemeinsame Gesellschaft RSE solutions GmbH und bietet damit serbischen Fachkräften eine attraktive berufliche Zukunft auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Dazu gehört auch die Unterstützung bei der Anerkennung ihrer serbischen Berufsabschlüsse.

Eine gute Vorbereitung in Serbien und ein umfassendes Integrationsprogramm in Deutschland

Die Idee von R+S war es, mithilfe der serbischen Firma Energotehnika Juzna Backa serbische Fachkräfte aus dem Bereich Elektrotechnik zu rekrutieren, um gezielt Mangelberufe durch serbische Fachkräfte zu besetzen und somit Lücken nachhaltig schließen zu können. Denn R+S bietet seinen ausländischen Bewerbern sichere Arbeitsplätze in dem Wachstumsmarkt Gebäude- und Objekttechnik auf Basis eines deutschen Arbeitsvertrags. Neben der attraktiven Vergütung nach deutschem R+S-Standard wird den Bewerbern noch in ihrer Heimat Serbien ein umfangreiches Integrationsprogramm geboten, das sich aus Deutschunterricht und Fachunterricht in einer von R+S ausgestatteten Lehrwerkstatt zusammensetzt. Danach organisiert RSE den Transfer nach Deutschland zum neuen Einsatzort und unterstützt die neuen Kollegen bei allen bürokratischen Anliegen. Spezielle Integrationsbeauftragte unterstützen unter anderem bei der Wohnungssuche, bei Anmeldeformalitäten oder der Sozialversicherung. Es folgen Schulungen zur Vertiefung der Sprachkenntnisse, zur Vermittlung von Werten und der Kultur in Deutschland sowie weitere innerbetriebliche technische Schulungen. Und die neuen Fachkräfte beginnen natürlich mit den ersten Probearbeiten in ihrer jeweiligen operativen Einheit.

Praxisbeispiel R+S Gruppe 2

Anerkennung der serbischen Ausbildungsabschlüsse

Das Vorhaben, serbischen Fachkräften in Deutschland eine attraktive Zukunft zu bieten und damit die eigene strategische Ausrichtung weiter voranzubringen, nahm weiter Fahrt auf. Die ersten neuen Kollegen aus Serbien haben mit ihrer Arbeit in Deutschland im August 2014 begonnen. Bis Ende 2015 wurden drei weitere Gruppen integriert, die zuvor in Serbien intensiv auf ihren Einsatz vorbereitet wurden. Dreh- und Angelpunkt dieses Integrationsprogrammes waren einerseits das Erlernen der deutschen Sprache mit entsprechenden Fachtermini und andererseits der Einsatz von fachlichen Schulungsmodulen, um die fachspezifischen deutschen Standards zu erlernen. Für alle serbischen Mitarbeiter wurden die bürokratischen Hürden der Arbeitsgenehmigungen gemeistert. Entscheidend war hierbei auch das Anerkennungsverfahren: Für jede einzelne Fachkraft muss die sogenannte Gleichwertigkeitsprüfung bei der Handwerkskammer durchgeführt werden. Mit Frau Cornelia Albert von der Handwerkskammer Kassel hatte das Unternehmen eine kompetente Ansprechpartnerin an ihrer Seite. Frau Albert konnte durch den Vergleich der deutschen und serbischen Berufsbilder und Ausbildungsordnungen im Rahmen des Anerkennungsverfahrens genau aufzeigen, welche Kompetenzen die serbischen Fachkräfte noch benötigen, um die Gleichwertigkeit zu einem deutschen Berufsabschluss zu erhalten. Die firmeneigene R+S-Akademie bot dann vielfältige Kompensationsschulungen zur Nachqualifizierung an. R+S-Integrationsbeauftragter Michael Jakob erläutert das umfangreiche Prozedere: „Es waren bis zu 150 Bescheinigungen pro Gruppe erforderlich, einige Fachkräfte mussten mehrere Nachschulungsmodule durchlaufen, aber jetzt sind diese serbischen Mitarbeiter bestens auf ihren Arbeitseinsatz vorbereitet.“ Daher erhalten die serbischen Mitarbeiter natürlich ebenso wie die deutschen Kollegen unbefristete Arbeitsverträge, genießen einen ebensolchen Urlaubsanspruch und sind in jeder Hinsicht gleichgestellt. „Das langfristig konzipierte

Projekt in Serbien trägt – früher als gedacht – tolle Früchte. Und die weiteren Aussichten sind bestens“, betont R+S-Personalvorstand Susanne Hahn. „Unser Ziel ist es, dass sich die Mitarbeiter langfristig integrieren und im besten Fall ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland wählen.“

Eine Lösung mit Zukunft

Als ein „nachhaltiges Projekt“ bezeichnet RSE solutions GmbH-Geschäftsführer Matthias Predojevic diese Integration. „Der Fachkräftemangel wird uns noch viele Jahre beschäftigen, wir müssen gezielt darauf hinarbeiten, dass sich die ausländischen Mitarbeiter hier bei uns langfristig wohlfühlen. Das ist übrigens bereits bei einigen unserer Fachkräfte gelungen, die hier eine Familie gegründet bzw. ihre Familien nach Deutschland geholt haben.“ Die Vorbereitungen für weitere Schulungen in Serbien laufen bereits auf Hochtouren: Die fünfte Gruppe – mit weiteren 32 Fachkräften – wird zurzeit im Schulungszentrum in Serbien auf ihren Einsatz in Deutschland vorbereitet. „Auch wenn wir vor Ort eine gute Nachfrage von Bewerbern haben, ist eine enorme Organisation für das Integrationsprogramm mit entsprechender Logistik erforderlich und dies kann nur sukzessive mit Nachdruck und einer klaren Methodik gelingen.“ Dennoch: Die weiteren strategischen Ziele der R+S-Gruppe können nur dann erreicht werden, wenn dem Fachkräftemangel gezielt entgegengewirkt wird. Die Integration ausländischer Mitarbeiter steht hier wesentlich im Fokus, daher sollen in 2016 rund 120 weitere, langfristig bis zu 250 Fachkräfte Schulungen nach deutschem Qualitätsstandard erhalten und das Anerkennungsverfahren durchlaufen.

 

Auf einen Blick

Branche: Gebäude- und Schiffstechnik

Anerkannter Beruf: Elektromonteure

Standort: insgesamt 13 Standorte in Deutschland, 1 Standort in den USA

Beschäftigte: über 2.700

 

Kontakt:

R+S solutions Holding AG
Flemingstraße 20-22
36041 Fulda

Michael Jakob
R+S-Integrationsbeauftragter

Tel.: 0661 50080222
Fax: 0661 500809222
E-Mail michael.jakob@rs-ag.net
Homepage: http://www.rs-ag.net