Länderprofil
Abbildung Australien - aktuell

Australien

Gültigkeit Seit 01.01.1995
Amtssprache Englisch

Beschreibung

Berufsbildungssystem Australien

Die Zuständigkeit des australischen Bildungs- bzw. Berufsbildungssystems unterliegt hauptsächlich den einzelnen Bundesstaaten (New South Wales, Queensland, South Australia, Tasmania, Victoria und Western Australia) bzw. Territorien (Australian Capital Territory und Northern Territory.)

Im Alter von 6 Jahren wird man in Australien (mit 5  Jahren in Tasmanien) eingeschult. Die Grundschulausbildung (Primary Education) umfasst i. d. R. 6-7 Schuljahre. In Grundschulen finden keine Abschlussexamina (Examinations) statt, auch gibt es keine formalen Zertifikate.

Alle Schüler werden von Sekundarschulen (Secondary Schools) ohne Aufnahmeprüfung aufgenommen. Die Länge der Secondary School  variiert zwischen 5 und 6 Jahren je nach Staat/Territorium. Die ersten zwei Jahre (selten nur das erste Jahr)  sind i. d. R. für alle Schüler verpflichtend. Nach Abschluss des „Year 10“ also des 10. Schuljahres, endet die Schulpflicht und Schüler können die Schule verlassen. Abgänger bekommen ein Zertifikat (Certificate) mit Angabe ihrer Leistungen des 9. Und 10. Schuljahres. Für einige Ausbildungs- oder Studiengänge stellt das „Year 10“ die Zugangsvoraussetzung für einzelene Berufsbildungsgänge dar.

Die letzten beiden Schuljahre der Secondary School (11. und 12. Schuljahr) werden als Senior Secondary School bezeichnet. Nach erfolgreichem Abschluss der Senior Secondary School, erhalten Schüler den Abschluss Senior Certificate of Education. Der Abschluss berechtigt zur direkten Aufnahme eines Studiums.

Ähnlich wie nach dem 10. Schuljahr können Schüler der Senior Secondary School nach oder bereits während der 11. oder 12. Klasse von der Schule abgehen, eine Arbeit aufnehmen, eine Ausbildung (Apprenticeship) beginnen oder auf eine berufsbildende Institutionen wechseln. Der berufsbildende Sektor, der auch die Apprenticeships umfasst, wird als der Vocational and Training Sector (VET-Sector) bezeichnet (siehe unten). Dort können berufsbildende Fächer belegt werden, die zum Erwerb von Zertifikaten und Diplomen führen. Einige Schulen ermöglichen neben der allgemeinen Schulbildung den Erwerb von Credits für berufsbildende Zertifikate (Certificates).

Australian Qualifications Framework (AQF)

Im Zentrum des australischen Bildungssystems steht seit 1995 das Australian Qualifications Framework (AQF). Diese Rahmenbedingungen regeln den höheren Bildungssektor und die betriebliche Bildung auf nationaler Ebene.

Das AQF unterteilt Qualifikationen in 10 Levels und verbindet dadurch schulische, berufsbildende und universitäre Qualifikationen in einem nationalen System. Dieses System vereinfacht das Voranschreiten von einem Level zum anderen oder/und das Wechseln von einer Bildungseinrichtung zu einer anderen. AQF-Qualifikationen können nur von Bildungseinrichtungen vergeben werben, die von der Regierung autorisiert wurden und national akkreditiert sind. Die Abschlüsse sind national anerkannt. Zwischen den einzelnen Levels besteht eher ein loses Abhängigkeitssystem. Das bedeutet, dass keine einheitlichen Zugangsvoraussetzungen zu den jeweiligen Levels existieren. Daher ist es zum Beispiel nicht zwingend erforderlich, erst ein Level III Zertifikat zu erwerben bevor man zu Level IV voranschreiten kann. Die Höhe der Einstiegslevel variiert vielmehr von Beruf zu Beruf. So werden bestimmte berufliche Qualifikationen erst ab einem bestimmten Level (Minimumlevel) angeboten. Vorher erworbene Qualifikationen können jedoch von den jeweiligen Institutionen für Qualifikationen auf dem nächsten Level angerechnet werden, wodurch sich die Ausbildungszeit verkürzen kann.

Die Level des Australian Qualifications Framework

AQF Level

Abschluss

Qualifikationen

Typische Dauer der Ausbildung*

 

Senior Secondary Certificate of Education

 

i.d.R. 2 Jahre

Level 1

Certificate I

Grundkenntnisse von beruflichen Qualifikationen

0,5-1 Jahr

Level 2

Certificate II

technische Fähigkeiten und Kenntnisse von betrieblichen Prozessen

0,5-1 Jahr

Level 3

Certificate III

Kenntnisse und Fähigkeiten, die für einen Beruf qualifizieren

1-2 Jahre

Level 4

Certificate IV

spezialisierte Kenntnisse und Fähigkeiten für einen Beruf

0,5-2 Jahre

Level 5

Diploma

Technisches und theoretisches Wissen in einem Bereich des Berufes

1-2 Jahre

Level 6

Advanced Diploma

 

Technisches und theoretisches Wissen in einem oder mehreren Bereichen eines Berufes

1,5-2 Jahre

Associate Degree

Breites technisches und theoretisches Verständnis in einem Berufsfeld

2 Jahre

Level 7

Bachelor Degree

Bachelor-Abschluss

3-4 Jahre

Level 8

Bachelor Honours Degree

 

Bachelor mit zusätzlichem wissenschaftlichen Schwerpunkt

1 Jahr nach dem Bachelor Degree

Graduate Certificate

 

Erweiterung der Kenntnisse eines vorher absolvierten Bachelorstudienganges bzw. beruflicher Ausbildungsgänge oder Erlernen neuer Kenntnisse und Fähigkeiten in einem Berufsfeld

0,5-1 Jahr

Graduate Diploma

Stark berufsorientierter Abschluss. Vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten für Personen, die vorher etwas anderes studiert haben  

1-2 Jahre

Level 9

Masters Degree

Höhere Hochschulabschlüsse

1-2 Jahre (teilw.bis 4 Jahre)

Level 10

Doctoral Degree

3-4 Jahre

* kann sich je nach Beruf stark unterscheiden und bis zu 4 Jahre andauern

 

Der Berufsbildungssektor (VET-Sector)

Im VET-Sector werden zahlreiche berufsbildende Qualifikationen angeboten.

Anbieter von Berufsbildungsgängen  sind Institute für technische und weiterführende Bildung – technical and further education (TAFE), Einrichtungen für Erwachsenenbildung, Landwirtschaftliche Einrichtungen (agricultural colleges), private Anbieter, kommunale Einrichtungen (community organisations), Berufsbildungszentren einzelner Industrien oder Unternehmen. Darüber hinaus können berufsbildende Lehrgänge auch an einigen Universitäten belegt werden.

Die Australian Skills Quality Authority (ASQA) ist die nationale Behörde, welche den Berufsbildungssektor reguliert. Sind die oben genannten Einrichtung bei der ASQA registriert, dann dürfen sie sich Registered Training Organisation (RTO) nennen. RTOs sind dadurch qualitätsgeprüfte Institutionen, deren berufsbildende Kurse und Abschlüsse national anerkannt sind und AQF-akkreditierte Qualifikationen vergeben. Aktuell existieren rund 5000 RTOs in Australien. Eine Übersicht aller RTOs findet sich auf der Website training.gov.au, dem nationalen Register des VET-Sektors.

RTOs bieten Qualifikationen auf folgenden Levels an:

  • Certificates I, II, III and IV
  • Diploma
  • Advanced Diploma
  • (Vocational) Graduate Certificate
  • (Vocational) Graduate Diploma

Apprenticeships/Traineeships**

In Australien kann jede Person im erwerbsfähigem Alter (von Bundesstaat zu Bundesstaat verschieden) eine Ausbildung absolvieren. Auch ein Schulabschluss stellt keine Voraussetzung dar. Dadurch kommt es vor, dass nicht nur Schulabgänger, sondern auch Personen, die in das Erwerbsleben zurückkehren oder Personen, die einen Karrierewechsel anstreben, eine Ausbildung machen.

Das australische Apprenticeship/Traineeship-System ähnelt dem deutschen dualen System: Als Auszubildender ist man bei einem Unternehmen angestellt und wird durch dieses finanziert. Der theoretische Teil wird an einem RTO gelehrt. Die Arbeitszeit, also der Praxisanteil, kann von Ausbildungsprogramm zu Ausbildungsprogramm variieren. Neben Vollzeit-Ausbildungsprogrammen werden auch Teilzeit-Programme angeboten. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung, die je nach Beruf und je nach Zertifikat unterschiedlich lange dauern kann (1-4 Jahre), erhalten Auszubildende einen national anerkannten AQF-Abschluss. Bei Erstausbildungen handelt es sich i. d. R. um ein Level III oder IV Certificate und bei den Traineeships um ein Level II oder III Certificate.

Neben dem Apprenticeship/Traineeship-Programm existiert auch ein school-based apprenticeship program. Dort können Schüler parallel zu ihrem Senior Secondary School Certificate mit einer Ausbildung starten (teilweise während Ihrer Schulzeit auch abschließen). Dafür bekommen sie auf Kosten allgemeinbildender Fächer Zeit RTOs zu besuchen und ihrer Arbeit im Unternehmen nachzugehen.

 

** Mit Apprenticeships bezeichnet man Ausbildungsprogramme, die sich auf Berufe des Handwerks beziehen. Traineeships beziehen sich verstärkt auf dienstleistungsorientierte Berufe im Gesundheitswesen, im kaufmännischen Bereich, Vertrieb und im Erziehungs- und im öffentlichen Dienstleistungsbereich. Traineeships haben i.d.R. eine kürzere Ausbildungsdauer (häufig 2 Jahre).

Aktuelle Reformprozesse

Umbenennung der Abschluss-Certifiacte und –Diploma

Im australischen Berufsschulsystem wurden die Titel der Berufsabsolventen und Berufsabschlusszeugnisse geändert. Das Wort „beruflich“ („vocational“) wurde aus allen bestehenden Qualifikationen entfernt, so dass bestehende Bezeichnungen „Vocational Graduate Certificates“ und „Vocational Graduate Diploma“ zu „Graduate Certificates“  und „Graduate Diploma“ umbenannten werden. Diese Regelung gilt seit dem 1.Januar.2015. Der Qualifizierungscode oder Inhalt wurde nicht geändert.

Weiterführende Informationen

Quellen und Links

 

Informationen des Auswärtigen Amtes